Willkommen beim Traditionsverein von der Lahn......

... seit über 100 Jahren - Fußball in Nassau !

News

D-Junioren gewinnen in Heistenbach

Heistenbach (7-er) – TuS Nassovia Nassau 2:4 (1:2)


Endlich gelingt der 1. Sieg im 3. Meisterschaftsspiel der noch jungen Saison. Bereits in der Vorwoche war das Team von Trainer Dirk Brück und Betreuer Karl-Peter Amendt die bessere Mannschaft, konnten jedoch die zahlreichen Chancen nicht in Tore ummünzen und wurden daher nur mit nur einem Punkt belohnt.TuS

Dieses mal machte man es besser und ging als verdienter Sieger vom Platz. Das Spiel begann jedoch nicht optimal. Vorne eine Riesenchance ausgelassen und im Gegenzug einen Konter zum 0:1 gefangen (3. Minute). In der 5. Minute bereits die Chance zum Ausgleich. Nach einem Foul an Brice entschied der Schiedsrichter folgerichtig auf Foulelfmeter. Emre schnappte sich zielsicher den Ball, donnerte ihn aber leider überhastet über das Tor hinweg in Richtung Diez. Nächstes Mal einfach mehr Zeit lassen und den Ball wie gewohnt versenken. Doch der Ausgleich viel kurz danach, als ein Brice einen hohen Ball im Strafraum einmal überlegt auftipsen lies und den Ball dann volley ins lange Eck versenkte (10. Minute). In der Folgezeit erspielten sich die Nassoven weitere gute Chancen um in Führung zu gehen, doch irgendwie wollte der Ball nicht ins Tor. So scheiterten Brice, Emre, Furkan und Mike am glänzend aufgelegten Torwart der Gastgeber. In der 20. Minute landete zudem ein Schuss von Brice am Pfosten. 5 Minuten später setzte Miko zu einem seiner zahlreichen Flankenläufe auf der linken Seite an, wurde aber rüde von seinem Gegenspieler gestoppt. Den anschließenden Freistoß zog Miko scharf vors Tor und zwang damit den Gegner zu einem Eigentor. Ein weiteres elfmeterreifes Foul an Emre sowie ein klares Handspiel der Gastgeber im Strafraum wurden vom phasenweise überforderten Schiedsrichter nicht geahndet, so dass es mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause ging.

Nach der Pause erwischten die Nassoven einen Traumstart. Furkan zog von der rechten Außenlinie aufs Tor und seine Bogenlampe (ob es ein Torschuss oder eine Flanke war, das weiß nur der Furkan) landete zur Überraschung des verdutzten Torwart im Tor der Gastgeber (31. Minute). Auch in der Folgezeit besaß man die besseren Torchancen, doch Heistenbach kam durch ein gutes Kombinationsspiel zum überraschenden  Anschlusstreffer (39.). Brice verpasste es mit seinem Lattentreffer zwei Minuten später die Führung wieder auszubauen. So kam wieder Spannung auf, denn die Heistenbacher witterten ihre Chance. Doch in der 50. Minute erzielten die Jungs das verdiente 4:2. Raphael zog von halbrechts ab, der Torwart konnte den Schuss nur nach rechts abwehren, wo Furkan mit einem Abstauber in Gerd Müller Manier zur Stelle war und den Ball ins Netz beförderte. Der verdiente Auswärtssieg war somit unter Dach und Fach. Klasse gemacht Jungs, weiter so. Ein starkes Debüt gab Aushilfskeeper John, der an beiden Toren chancenlos war.

Für das Team spielten: John, Marlon, Mike, Luca, Miko, Brice, Raphael, Furkan, Emre, Jamie und Isa


D-Jugend TUS Nassau: Nach Futsal Kreismeister Sieger nun auch D-Jugend Leistungsklasse Kreismeister

Nach einer durchaus wechselhaften Saison bot sich durch eine extrem kämpferische Leistung am vorletzten Spieltag sowie den Patzern der beiden in der Tabelle vorplatzierten Mannschaften für die Spieler der D-Jugend des TUS Nassau die Gelegenheit, im letzten Spiel gegen die JSG Heistenbach aus eigener Kraft Kreismeister in der Leistungsklasse zu werden.
Das Spiel begann zunächst nervös und Nassau war die Anspannung anzumerken, die sich in der Fortdauer der Partie jedoch legte und das Team ging mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause. Anders als in manch vorigen Begegnungen konnte Nassau dann aber auch in der zweiten Halbzeit noch einmal zulegen und am Ende mit 5:0 den begehrten Siegerpokal verdient entgegennehmen. Die Tore schossen Kevin Ulitzka, Jan Wolke, Lukas Mertlich und 2x Severin Dietzler.
Nun steht die Mannschaft durch den Aufstieg in der kommenden Saison spannenden Spielen und Erfahrungen in der Bezirksliga gegenüber.
TuS spielt: Miran Basaranoglu, Murat Yaman, Baran Koca, Malik Hakimov, Severin Dietzler, Daniel Balanesku, Berat Güler, Kevin Ulitzka, Jan Wolke, Muhammed Aslan, Justin Placek, Lukas Mertlich,Ben Haag, Malte Rotard..
Trainer: Murat Basaranoglu Co.Trainer: Stefan Kunath Torwart Trainer: Ernst Thorn

Hinten von Links : Stefan Kunath (Co.Trainer), Murat Yaman, Daniel Balanesku, Baran Koca,Lukas Mertlich,Jan Wolke , Justin Placek, Murat Basaranoglu( Trainer)
Vorne von Links: Kevin Ulitzka, Severin Dietzler,Berat Güler, Miran Basaranoglu, Malik Hakimov, Ben Haag, Muhammed Aslan
Es Fehlen: Malte Rotard und Ernst Tohrn (Torwart Trainer)

 Futsal: Nassovia D-Junioren sind Kreismeister

Rhein-Lahn. Am Sonntag den 05.02.2017 galt es für die beiden Mannschaften der Nassauer D-Junioren sich in der Futsal-Kreismeisterschaft in St. Goarshausen zu behaupten.
Die beiden Mannschaften erzielten gute Ergebnisse.
Allerdings konnte die 1. Mannschaft ihre Leistungen aus den vorherigen Spielen nicht fortführen, wodurch Sie mit einem frühzeitigen Aus rechnen mussten und somit den 7. Platz belegten.
Für die 2. Mannschaft war der große Traum vom Titel noch nicht verloren, da sie noch die Möglichkeit hatten sich weiterhin auf dem Feld zu beweisen. Mit einer souveränen Leistung erreichten die Nassoven schließlich das Endspiel und mussten gegen den JSG Birlenbach antreten. In einem sehr heiß erkämpften Finale schafften es die Nassauer bis zum Sechsmeterschießen, wo Sie anschließend den Gegner besiegten und den Titel nach Hause holen konnten.
Somit qualifizierten sich die D-Junioren für die Futsal-Rheinlandmeisterschaft am 19.02.2017 in Montabaur.





Tom Löhle, Mona Unterlöhner, Ben Haag, Murat Yaman, Baran Koca, Severin Dietzler
Muhammed Aslan, Daniel Balanesku, Lukas Mertlich..
Murat Basaranoglu( Trainer) Sami Kiziltoprak, Miran Basaranoglu, Dustin Lik, Leon Oktay Tüysüz, Berat Güler, Furkan Güler, Justin Placek, Kevin Ulitzka , Ernst Thorn (Torwart Trainer)
Es Fehlen :( Jan Wolke, Malik Hakimov, Malte Rotard)